DE | EN

News


01.11.2018

IPrime begründet neuen IP China Desk
Spezialisierte Beratung betreffend Fragen zum geistigen Eigentum in China, der Schweiz und Europa

Urheberrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Technologietransfer betreffend die Territorien China, Schweiz und die EU gewinnen immer mehr an Bedeutung

Als eine der ersten Kanzleien der Schweiz begründete IPrime im Herbst 2018 ihren spezialisierten China-Desk zur Betreuung von grenzüberschreitenden und spezialisierten Intellectual Property Fragen betreffend China, die Schweiz und die Europäisch Union.

IPrime China Desk

Die Juristin, Ms. Linqing Li (LL.M. USA, LL.B China) betreut als Koordinatorin den China Desk, zusammen mit Dr. Rudolf A. Rentsch (M.A. HSG et MSc EE ETH). Sie haben langjährige Erfahrungen mit IP Fragen betreffend China.  

Der IPrime China Desk unterstützt Sie in Fragen des Technologietransfers, der Anmeldung oder Durchsetzung von Patenten, Marken oder anderen Schutzrechten oder bei Fragen der Verletzung von geistigem Eigentum mit besonderem Fokus auf China.

Wir beraten besonders chinesische Unternehmen und Personen bei Technologieprojekten oder Patentanmeldungen und -prozessen in der Schweiz und in Deutschland.